Freitag, 21. Juli 2017

Dominik Ruder - Magische Momente (Kurzgeschichten)

Hallo ihr Lieben,

jetzt kommt noch ein Buch mit Kurzgeschichten von Dominik Ruder.



Kurze Beschreibung:
In unserem Alltag lassen sich immer wieder kleine magische Momente finden. Egal ob eine Schneeflocke einen Beziehungsstreit schlichtet, scheinbar harmlose Äste aus dem Wald ihr Inventar zum Leben erwecken oder ob Teddybären vor ihren Augen zu tanzen beginnen. Sie sind in unserem Alltag längst allgegenwärtig.
Dieser kleine Sammelband mit Kurzgeschichten gibt Ihnen einen Einblick in unsere magische Welt und macht gleichzeitig deutlich, wie nah Fantasie und Realität beieinander liegen können.


Länge: 80 Seiten
ebook: 0,99€
Taschenbuch: 4,99€
Verlag: DerFuchs Verlag
ASIN: B06ZZP8FL4

Link zum Buch 

Meine Meinung:
Magische Momente ist eine Sammlung von einigen Kurzgeschichten über Nächstenliebe, Liebe, Freundschaft, Natur, Eifersucht und Teddybären.

Ich konnte schmunzeln und bin durch die Seiten nur so durchgerutscht. Heisst soviel wie es liest sich super.

Das Cover mit seiner Feder lädt sogar ein wenig zum träumen ein!

Es ist das perfekte Buch für jeden, der nur kurze Wege hat oder zwischendurch nur mal was kurzes Lesen will.

Vielen Dank für die schönen kurzen Lesemomente!


Liebe Grüße eure Bea

Pascal Wokan - Arakkur - Die große Schlucht

Hallo ihr Lieben,

heut will ich euch gern ein Buch vorstellen, dass ich bei einer Leserunde lesen durfte.



Kurze Beschreibung:
Alle Blicke richten sich auf die umkämpfte und lebensfeindliche Schlucht, denn in ihrem Inneren wächst die Knolle, die das Leben der Reichen und Mächtigen verlängert und seit Jahrzenten blutige Kriege zwischen den Herzogtümern des Landes entfacht. Während der König um Macht und Einfluss fürchtet, tritt ein neuer Feind auf den Plan und droht das Reich zu stürzen. Doch das Land birgt ein Geheimnis und weckt ungeahnte Kräfte in Auserwählten. Elhan, der als Sklave in die Schlucht geworfen wurde, muss das Geheimnis ergründen und den Weg seines Schicksals gehen...
»Arakkur: Die Große Schlucht bietet großes Lesevergnügen, großartige Unterhaltung und macht Lust auf mehr.« (amazon) »Wer eine mitreißende Geschichte erleben möchte und auch gewillt ist ein paar Seiten zu lesen, bevor es so richtig losgeht, der ist hierbei sehr gut beraten! Zurecht 5 Sterne.« (lovelybooks) »Arakkur: Die große Schlucht ist ein gelungener Auftakt der Arakkur-Saga. Das Buch ist genauso, wie ein Fantasyroman sein sollte.« (nickislesewelt) 

 Die Arakkur-Saga im Überblick: 
Band 1: Arakkur - Die große Schlucht
Band 2: Arakkur - Das ferne Land 
Band 3: Arakkur - Das Seelenband (in Vorbereitung)

Länge: 422 Seiten
Taschenbuch: 12,99€
ebook: 2,99 €
Abonutzer: kostenlos
ISBN-10: 1545131686 
ISBN-13: 978-1545131688

Link zum Buch 

Meine Meinung:
Oh mein Gott!!! Was für ein Start!

Arakkur ist soo klasse, es ist spannend, fesselnd und hat trotzdem auch mal Momente in denen man mal kurz durchatmen kann.

Diese Geschichte beinhaltet Charaktere, die einen immer mal wieder überraschen, die schwach wirken und eigentlich total stark sind. Es gibt aber auch die geheimnisvolle, bei denen man recht schnell denkt, “da steckt mehr dahinter“ und wird absolut nicht enttäuscht!

Wer in dieser Fantasygeschichte auf Elfen, Orks oder ähnliches wartet wird sich mit Menschen kuriosen Tieren und Pflanzen zufrieden geben müssen, aber garantiert trotzdem nicht enttäuscht werden.

Das Cover ist ziemlich dunkel, was aber wunderbar zur Geschichte passt. Schreibstil bewerten ist ja immer ansichtssache, aber ich fand es klasse. Es liest sich super, man stolpert nicht und man hat auch keine Kaugummistellen. Also was will man mehr!

Für mich heisst es nun warten das ich Teil 2 lesen kann, denn ich bin echt gespannt was noch so alles passiert!
Vielen Dank für diese wunderbare Geschichte!!!
 
Also von mir bekommt dieses Buch eine absolute Leseempfehlung!
 
Liebe Grüße eure Bea

Donnerstag, 20. Juli 2017

Christina Matesic - Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)

Klappentext:
Elea gelingt die Flucht vor dem Zauberer Darrach aus dem Akrachón-Gebirge zusammen mit Arabín, ihrem Drachen. Doch um welchen Preis? Sie muss Maél, ihre große Liebe, zurücklassen, der wieder in die Hände des Zauberers fällt und Opfer dunkelster Magie wird.

Für die Liebenden beginnt von nun an ein neues Leben mit Herausforderungen, denen sie sich getrennt voneinander stellen müssen. Ihre größte Herausforderung wird jedoch letztendlich sein, dem anderen wieder gegenüber zu treten.

Ist Eleas Liebe zu Maél stark genug, um zu ihm vorzudringen, nachdem Darrach die Erinnerung an sie gelöscht hat und ihn zu einem gefühllosen, sadistischen Mann gemacht hat, dessen einziges Ziel es ist, sie leiden zu sehen? Und kann Maél diese von Darrach geschmiedete, dunkle Seite in sich besiegen, bevor Eleas Leben durch sie in Gefahr gerät?

Und dann ist da noch der weise Drache Arabin, der die eine oder andere Überraschung für Elea bereithält, die ihr die Erfüllung ihrer ursprünglichen Bestimmung, nämlich das Menschenvolk vor den dunklen Mächten zu bewahren, nicht gerade leichter macht…

Taschenbuch: 604 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (6. Juli 2015)
ISBN-10: 3738619127
ISBN-13: 978-3738619126
Print: 17,99 €
Ebook: 4,99 €, Kindle Unlimited Nutzer lesen kostenlos


Meine Rezension:

Die Geschichte geht weiter, wenn man am Ende von Band 1 denkt " ist doch klar was passiert!" dem sei hier und jetzt gesagt, das stimmt nicht. Das Buch nimmt Wendungen an, die der Leser nach Band 1 so nicht vermutet. Zumindest ging es mir so, ich war überrascht, schockiert, erfreut. Einfach weil das Buch nicht vorhersehbar ist, und Handlungsstränge bereit hält die die Geschichte von der ersten bis zu letzten Seite spannend macht.

Die Charaktere entwickeln sich immer weiter, Elea wächst mit ihren Aufgaben und stellt sich neuen Herrausforderungen die das Schicksal ihr bereit hält. Und das kann ich verraten, das Schicksal meint es wirklich nicht immer gut mit Ihr. Das ist dem Leser zwar schon in Band 1 bewusst, in Band 2 wird das ganze nochmal deutlicher. 

Mein Fazit:
Der zweite Band und die Geschichte rund um Elea ist spannend, mit interessanten Handlungssträngen und Wendungen geschrieben. Die Charaktere kommen noch mehr in ihrer eigenen Persönlichkeit zur Geltung. Das Buch überzeugt durch Tiefe, Spannungen an den richtigen Stellen und Charakteren die greifbar und authentisch sind. Es gibt Nebenhandlungen die der Geschichte die nötige Abwechslung verleihen, ohne dabei vom eigentlichen Geschehen abzulenken. Man trifft auch im zweiten Buch alte Charaktere wieder. Für mich seit langen mal wieder eine Fantasyreihe die sehr gelungen ist. Von mir gibt es eine Kauf und Leseempfehlung, für jeden Fantasyfreund der sich mal auf was neues Einlassen will.

Eure Jeanette

Sonntag, 16. Juli 2017

Jasmin Romana Welsch - Küss mich



 
Klappentext:
Sam mag Musik, sarkastische Sprüche und ihr bester Freund ist der Schulschwarm Bastian. Als die Sommerferien vor der Tür stehen, verreist die Siebzehnjährige mit ihrem Vater in ein malerisches Idyll, das sich im nächsten Augenblick als Bilderbuch-Kaff entpuppt. Sie stellt sich schon auf die langweiligsten Ferien ihres Lebens ein, aber auf einmal ist da Chris. Ein arroganter, schlagfertiger Schönling mit Huskyaugen und Bauchmuskeln, die kluge Mädchen dumm machen können. Sam ist augenblicklich fasziniert von ihm. Doch ausgerechnet jetzt glaubt Bastian plötzlich, er hätte ein Vetorecht, und Sam stellt schockiert fest, dass er anscheinend mehr für sie empfindet, als gut für ihre Freundschaft ist. Ist das der Beginn einer Sommerromanze mit Ausbaupotenzial oder einer Gefühlsachterbahnfahrt, die im Chaos endet?
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 530 Seiten
Verkauf durch: Sternensand Verlag
ASIN: B00NA0P0Q6
Print: 14,95€
Ebook:  8,99€,  Kindle Unlimited Leser lesen kostenlos


Meine Rezension:
Was soll ich sagen, wer gerne Bücher mit einem trockenen Humor, einer Priese Sarkasmus und einer leichten Liebesgeschichte lesen möchte. Der sollte sich das Buch "Küss Mich" von Jasmin Romana Welsch nicht entgehen lassen.
Die Charaktere allem voran Sam sind toll beschrieben, sie haben tiefe und jeder Charakter ist für sich ein Unikat. Die Geschichte rund um Sam und Chris, verspricht mit viel Charme und Witz nie langweilig zu werden. Dass das Buch 530 Seiten hat, merkt man kaum da es so leicht und flüssig geschrieben ist. Und alle handelnden Charakter zu der wirklich gelungenen Geschichte ihren Beitrag leisten. Das Buch ist absolut Jugendfrei, und das ist wirklich gut so. Es passt einfach alles und ist in sich schlüssig. Warum unötige Sexszenen schreiben, wenn sie in diesem Fall der Handlung eher schaden würden. Ich finde es gut, das die Autorin darauf verzichtet hat. Nichts destotrotz ist die Geschichte was für Jung und Alt...
Mein Fazit:
Ein tolles Buch, eine frische Geschichte mit vielen Elementen die der Handlung positiv beitragen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und  wirken natürlich und authentisch. Hier und da vllt ein bisschen überzogen, das passt einfach super in die Handlung. Wer also was frisches, jugendliches mit der Prise Humor sucht. Ist mit dem Buch von Jasmin Romana Welsch wirklich gut bedient. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung.

Eure Jeanette

Samstag, 8. Juli 2017

Christina Matesic - Elea ~ Die Träne des Drachen

Klappentext:
Was wäre, wenn der Mann, der dich wie ein wildes Tier gehetzt hat, der dich geschlagen und gedemütigt hat, deine große Liebe werden würde – diese Liebe aber nicht sein darf?

Genau das widerfährt der jungen, außergewöhnlichen Elea, als sie von dem brutalen Krieger Maél im Auftrag von König Roghan, dem Herrscher über Moraya, gewaltsam ihrer Familie entrissen wird.
Aber nicht nur ihre Entführung bringt ihr Leben völlig aus den Fugen, sondern auch eine Prophezeiung, der zufolge sie eine Drachenreiterin sein und das Menschenvolk vor den dunklen Mächten retten soll.

Doch was niemand weiß – sie am allerwenigstens: Ihre Liebe zu Maél erweckt in ihr etwas zum Leben, was noch viel mächtiger ist als eine Drachenreiterin.
Taschenbuch: 556 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (6. Juli 2015)
ISBN-10: 3734779936
ISBN-13: 978-3734779930
Print: 16,99 €
Ebook: 2,99 €, Kindle Unlimited Nutzer lesen kostenlos
Meine Rezension:
Viel habe ich von der Geschichte gehört, nun endlich konnte ich mir ein eigenes Bild davon machen. Elea, ein Mädchen was behütet und Abseits von den Einflüssen und Gefahren anderer Aufwächst. Eine Familie die sie wie ihr eigenes Kind auf- und erzieht, mit all der Liebe die man einem Kind angedeihen lassen kann. Und dann von jetzt auf gleich ändert sich alles, ihr Leben und ihr da sein. Elea muss sich neuen Situationen und plötzlich auch Gefahren stellen, die sie so nie erwartet hätte.
Ein Prophezeiung die alles Verändert, ein Krieger der seinen Auftrag mit allen Mitteln verfolgt. Die Geschichte rund um Elea ist spannend, emotional und mit tollen Charakteren geschrieben. Die Charaktere überzeugen mit ihrer Art und den Verhaltensmustern. Mag man am Anfang den Eindruck gewinnen, das bestimmter Handlungen keinen Sinn ergeben so irrt man sich. Denn alle Handlungsstränge werden geklärt und man erfährt im Laufe der Geschichte viel von den Charakteren und was sie bewegt oder warum sie handeln wie sie handeln.
Mein Fazit:
Ich habe direkt begonnen die Geschichte von Elea weiterzulesen, Band 1 endet nicht mit einem fiesen Cliffhänger was ich sehr gut finde. Dennoch will man einfach wissen wie es weitergeht, denn die Geschichte um Elea und allen anderen ist noch lange nicht fertig geschrieben. Mir gefällt die Art wie Christina Matesic das Leben dieser jungen Frau mit Magie und der Andersartigkeit von verschiedenen Fantasyelementen in Einklang gebracht hat. Für ein Debütroman ist es durch und durch gelungen den Leser zu verzaubern und mitzunehmen auf ein spannendes Abenteuer. Von mir gibt es eine klare Kauf und Leseempfehlung.

Ein kleines Manko, habe ich für mich gefunden: das Cover, ich finde es spiegelt nicht wieder was dieses Buch für eine tolle Geschichte bereit hält. Durch das schwarze Cover geht es leider sehr unter, was schade ist denn diese Geschichte will gelesen werden. Mir selbst wäre es auch nicht in die Hände gefallen, wenn man es mir nicht empfohlen hätte.
Eure Jeanette

Freitag, 7. Juli 2017

Judith Laverna - Phantom Agony (Elfen-Trilogie 3)

Hallo Ihr Lieben,

Heut erscheint ein wunderbares Buch und das möchte ich euch gern vorstellen.



Kurze Beschreibung:
Alles oder nichts. Das Schicksal treibt Ayleen einen Sturm entgegen, den sie niemals hätte kommen sehen können. Verzweifelt sucht sie endlich nach Antworten - und versinkt dabei immer tiefer zwischen Mächten, die sie nicht beherrschen kann. Nie hätte sie es ahnen können, niemals darauf vorbereiten...
... dabei hat ihr Herz doch nur einen einzigen Wunsch, nach so langer Zeit.
Woher sie noch die Kraft für einen Kampf nehmen kann und für das einzutreten, was einmal ihr größtes Ziel gewesen ist, das weiß sie nicht, denn Ayleen muss schließlich erkennen, dass der Feind, gegen den sie bestehen muss, in ihr selbst verborgen ist...

Das große Finale einer Legende.
Der dritte Teil des Fantasy-Epos enthält die Episoden IV, V, VI, VII und VIII.


»Der dritte Band der Elfengeschichte. Einzigartig, anders - echt. Das große Epos nimmt euch ein letztes Mal mit auf eine fantastische Reise, die in ihrem Umfang und ihren Wendungen alles Vorherige in den Schatten stellt.«

»Wir haben Angst. Angst vor Veränderung. Angst vor dem Ungewissen. Angst vor dem Leben, das uns immer mit einer geschliffenen Klinge im Rücken steht, wohin wir unsere Schritte auch setzen.
Aber es ist vor allem die Furcht vor uns selbst, die uns die Sicht auf die Dinge versperrt, die hinter dem liegen, was unser Verstand nicht versteht. Die Furcht vor etwas, das tief in uns liegt, das wir nicht bemerkten, bis es zu spät war.
Ich dachte, ich hätte all das hinter mir gelassen. Dachte, ich hätte diese Dinge, die geschehen sind, vergessen. Dachte, ich hätte den Schmerz überwunden. Ich blickte voller Sehnsucht in eine schillernde Zukunft, hoffnungsvoll… blind. Denn ich kann die Augen nicht mehr vor mir selbst verschließen, kann nicht leugnen, wer ich bin. Ich kann nicht mehr in die dichten Wälder abseits des Weges flüchten… Kann nicht mehr vor ihr flüchten… der anderen Seite in mir.
Ich habe nicht geahnt, dass die Vergangenheit mich doch noch einholen würde. Denn der Schmerz – er war weg. Aber nun sehe ich in ihre Augen und weiß, dass er niemals verschwinden wird, denn sie wird niemals verschwinden. Und ich muss meinen Dämonen entgegen treten.
Ich habe Angst vor dem Schmerz. Denn einst hat er meine Seele verbrannt und wie ein Phantom wird er sie nun verfolgen, selbst dann noch, wenn er überhaupt nicht real ist...«


Länge: 874 Seiten
ebook: 5,99 €
Abonutzer: kostenlos
ASIN: B072BDGDHL4

 Link zum Buch

Meine Meinung:
Nun hab ich mich doch durch die letzten Seiten dieses wunderbaren Buches gekämpft mit schwimmenden Augen. Heisst Buchstaben sind verschwommen hatten komische Formen usw. , aber was soll ich sagen es war wirklich gut.
Warum die Buchstaben so komisch aussahen oder anders meine Augen schwammen??! Gute Frage es ist eben ziemlich emotions geladen!

Dieses Buch ist Spannung von Anfang bis Ende, man schwankt zwischen Trauer, Wut und auch schon mal Hass. Natürlich kann man auch zwischendurch auch mal irgendwie schmunzeln.
Ayleen, ihr Leben ist ja echt geprägt von vielen steinigen und schmerzhaften Wegen, aber es gibt auch viel schönes, aber vorallem ist es eines garantiert nie : Langweilig.
Man trifft logischerweise auch im dritten Teil wieder auf Breth und ich muss sagen ich war erstaunt, er hat sich doch echt gut weiterentwickelt. Er ist vielleicht immer noch ein Ekel, aber ein erwachsen gewordenes Ekel was nun auch mit dem Kopf arbeitet.
Was mich wirklich freut ist das auch Nero die ganze Zeit dabei war, er trotzallem immer zu Ayleen gehalten hat.
Myral ist ein Goldstück mit vielen Ecken und Kanten, die es schafft jedem etwas Mut oder Freude zu spenden. Je nach dem wie man es sehen will. Sie ist auch sehr Loyal und hilfsbereit, also eventuell durchaus jederzeit und für jeden.
 

Das waren jetzt nur ein paar der wichtigsten Personen, es gibt noch mehr tolle und weniger tolle Charaktere, aber sie sind alle wunderbar lebendig beschrieben und von der Beschreibung für alle Gegenden brauchen wir nicht reden denn sie ist absolut klasse farbenfroh und detailliert. Es wird eine wunderbare Elfenstadt beschrieben in der ich am liebsten sofort ein Haus bezogen hätte!!!

Neben der wunderbaren Geschichte hat dieses Buch auch ein wunderschönes Cover, einen toll geschriebenen Text und nicht gerade wenig Seiten. 

Und ganz abgesehen mal davon auch ein schockiges Ende. 

So ich hoffe ich hab euch etwas neugierig gemacht, denn es bekommt eine absolute Leseempfehlung von mir.

Liebe Grüße eure Bea

Dienstag, 4. Juli 2017

Andreas A. Reichelt - Haderlump - Eine Bayernkomödie -

Hallo ihr Lieben,

heut möchte ich euch mal was komplett anderes vorstellen, eine Komödie oder besser gesagt Krimikomödie.


Kurze Beschreibung:
Zurück zur Natur. Dies war sein Vorsatz für das restliche Leben. Vor allem jetzt, wo Pfarrkirchen von einer Einbruchsserie heimgesucht wurde, schien die Anschaffung eines Hundes dafür das geeignete Mittel zu sein. Die Boxerhündin Inara purzelte das Leben der ganzen Familie gehörig durcheinander, was ihr den Spitznamen 'Haderlump' bescherte. Doch dass er nun ohne Gegenwehr durch eine Kugel sterben wurde, hatte er nicht auf dem Plan. Sprachlos, bewegungslos und hoffnungslos saß er da und sah dem Tod ins Auge. "Auch die Fortsetzung von 'Saisonabsch(l)uss' steht für kurzweilige und amüsante Unterhaltung. Bei seinem skurrilen Kampf gegen das organisierte Verbrechen tritt das 'Weichei' in so manchen Fettnapf und bringt sich in brenzlige Situationen, die den Leser mitfiebern, aber auch herzhaft lachen lassen." - Passauer Neue Presse Inklusive der Kurzgeschichte 'Ente gut, alles gut!'

Länge: 200 Seiten
Taschenbuch: 10,99 €
Verlag: TWENTYSIX 
ISBN-10: 3740712325 
ISBN-13: 978-374071232

Link zum Haderlump 

Meine Meinung:
So nu hab ich den Haderlump fertig und hab eine sehr unterhaltsame Lesezeit gehabt.

Allerdings muss man da etwas für die Bayern oder ihre Art übrig haben, denn sie sind schon einwenig speziell.

Was das Cover betrifft, es ist schuld daran, dass ich dieses Buch gelesen hab. Warum? Nun ich hab auch so ein Exemplar zu Hause. Sie absolut treu, treudoof, absolut Feige, aber eine Seele von Hund und absolut verschmust. 

Es ist ein kleines feines Buch, das sich super lesen lässt und für einige Lacher sorgt, naja ist ja auch ne Komödie.

Am Ende gibt es noch eine kleine Kurzgeschichte, die wunderbar dazu passt.
Es war wirklich schön zu lesen und hat mich ein wenig an meine Oma erinnert, die aus Bayern kommt. ;-)

Vielen Dank hierfür.


Ich wünsche euch heut noch einen wundervollen Tag.

Liebe Grüße eure Bea

Montag, 3. Juli 2017

Emma Wagner - Wir. Für immer. („Für immer“ 2)




Kappentext:

Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht.
Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel.
Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.
Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an.
Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist.
Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel.
Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert.
Doch er hat ein Geheimnis ...


Eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, von Freundschaft und Feindschaft, von zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe.
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 383 Seiten
ASIN: B073KBLW7R
Print:
Ebook: 0,99€, Kindle Unlimited Nutzer lesen kostenlos
Meine Rezension:
Der Anfang gibt einen Einstand in die Geschichte die zuerst verwirrend erscheint, am Ende des Buches aber mehr als nur Sinn ergibt. Sophies Welt wird ganz schön auf den Kopf gestellt, sie muss sich mit Geschehnissen auseinander setzen die sie betreffen und auch wieder nicht direkt. Nicht nur das, man liest auch die Geschichte in einer anderen Zeit von einer anderen Liebe. Auch wenn der Leser zuerst denkt, klar die Fäden führen alle zusammen. Dem sei gesagt, nichts ist so wie es scheint. Alles kann möglich sein, die Geschichte kann Wendungen annehmen die der Leser so nicht erwarten wird. Ich war zumindest mehr als einmal überrascht...
Die Charaktere sind toll ausgearbeitet, die Nebencharakter bringen zusätzlichen Charme in die Geschichte mit ein. Was mir gut gefallen hat, ist der Wechsel zwischen dem Jahr 2016 und das was damals geschah. Man lernt nicht nur Sophie besser kennen, nein man erfährt auch was sich damals in Armenien zugetragen hat. Was findet man in dieser Geschichte... einfach alles was eine gute Geschichte ausmacht. Die Liebe, Vertrauen und Verrat, Drama und Verlust. Emotionen in all seinen Facetten, einfach eine Liebesgeschichte die sich nicht nur auf eine Person auswirkt. Sondern viele Charaktere miteinander verknüpft und für immer verbindet. Auch wenn diese Personen noch Garnichts davon wisse. So schafft es Emma Wagner, hier die Handlungsstränge so zu flechten das hinter her alles einen Sinn ergibt.
Mein Fazit:
Gefühle wollen oft angesprochen werden, Wege müssen beschritten werden. Das Schicksal hält dabei oft die Zügel in der Hand und verbindet Menschen miteinander die noch nichts davon Ahnen. Emma Wagner hat in ihrem Stil eine wunderschöne Geschichte geschrieben. Man freut sich ebenso mit den Charakteren, wie man von Tränen gerührt ist. Ja auch das Drama und der Verlust wird in dieser Geschichte behandelt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für all jene, die nicht nur im hier und heute lesen wollen. Sondern offen für Rückblicke in eine andere Zeit und in ein anderes Land sind.

Eure Jeanette