Dienstag, 4. Juli 2017

Andreas A. Reichelt - Haderlump - Eine Bayernkomödie -

Hallo ihr Lieben,

heut möchte ich euch mal was komplett anderes vorstellen, eine Komödie oder besser gesagt Krimikomödie.


Kurze Beschreibung:
Zurück zur Natur. Dies war sein Vorsatz für das restliche Leben. Vor allem jetzt, wo Pfarrkirchen von einer Einbruchsserie heimgesucht wurde, schien die Anschaffung eines Hundes dafür das geeignete Mittel zu sein. Die Boxerhündin Inara purzelte das Leben der ganzen Familie gehörig durcheinander, was ihr den Spitznamen 'Haderlump' bescherte. Doch dass er nun ohne Gegenwehr durch eine Kugel sterben wurde, hatte er nicht auf dem Plan. Sprachlos, bewegungslos und hoffnungslos saß er da und sah dem Tod ins Auge. "Auch die Fortsetzung von 'Saisonabsch(l)uss' steht für kurzweilige und amüsante Unterhaltung. Bei seinem skurrilen Kampf gegen das organisierte Verbrechen tritt das 'Weichei' in so manchen Fettnapf und bringt sich in brenzlige Situationen, die den Leser mitfiebern, aber auch herzhaft lachen lassen." - Passauer Neue Presse Inklusive der Kurzgeschichte 'Ente gut, alles gut!'

Länge: 200 Seiten
Taschenbuch: 10,99 €
Verlag: TWENTYSIX 
ISBN-10: 3740712325 
ISBN-13: 978-374071232

Link zum Haderlump 

Meine Meinung:
So nu hab ich den Haderlump fertig und hab eine sehr unterhaltsame Lesezeit gehabt.

Allerdings muss man da etwas für die Bayern oder ihre Art übrig haben, denn sie sind schon einwenig speziell.

Was das Cover betrifft, es ist schuld daran, dass ich dieses Buch gelesen hab. Warum? Nun ich hab auch so ein Exemplar zu Hause. Sie absolut treu, treudoof, absolut Feige, aber eine Seele von Hund und absolut verschmust. 

Es ist ein kleines feines Buch, das sich super lesen lässt und für einige Lacher sorgt, naja ist ja auch ne Komödie.

Am Ende gibt es noch eine kleine Kurzgeschichte, die wunderbar dazu passt.
Es war wirklich schön zu lesen und hat mich ein wenig an meine Oma erinnert, die aus Bayern kommt. ;-)

Vielen Dank hierfür.


Ich wünsche euch heut noch einen wundervollen Tag.

Liebe Grüße eure Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen